Wärmepumpenanlage

WärmepumpenheizungWärmepumpenanlagen zählen zu den Heizsystemen mit erneuerbarer Energie und können für die ganzjährige Erzeugung von Heizwärme und Warmwasser eingesetzt werden. In der Wärmepumpe selbst wird die in der unmittelbaren Umwelt gespeicherte Sonnenwärme mithilfe zusätzlicher elektrischer Antriebsenergie auf ein für Heizzwecke geeignetes Temperaturniveau gehoben. Die Wärmeerzeugung erfolgt durch einen Kältekreislauf, in dem ein ökologisch unbedenkliches Kältemittel zirkuliert. Rund 75 % der nutzbaren Heizenergie werden auf diese Weise aus der Umwelt gewonnen, sodass nur noch ca. 25 % Strom als Antriebsenergie benötigt werden. Wärmepumpenanlagen können sowohl in Neubauten als auch für den Austausch alter Heizungsanlagen in Altbauten eingesetzt werden.

Eine Wärmepumpenanlage setzt sich aus drei Hauptkomponenten zusammen: 

  • Wärmequelle
    Aus der Wärmequelle wird die gespeicherte Umweltwärme entzogen (Luft, Erdreich, Grundwasser).
  • Wärmepumpe
    In der Wärmepumpe wird durch den Einsatz zusätzlicher elektrischer Energie die Umweltwärme auf ein höheres Temperaturniveau angehoben. 
  • Wärmenutzungsanlage
    Die Wärmenutzungsanlage übergibt die Heizwärme an die zu beheizenden Räume sowie an die Warmwasserbereitung.

Wärmepumpenanlagen eignen sich besonders für Niedertemperatur-Heizsysteme wie z. B. Fußbodenheizungen. Je niedriger die benötigte Heizwasser-Vorlauftemperatur ist, desto wirtschaftlicher arbeitet die Wärmepumpenanlage. Wärmepumpen benötigen  nicht unbedingt eine Zusatzheizung.

Für Gebäude mit größerem Wärmebedarf kann eine Wärmepumpe mit einem zusätzlichen Wärmeerzeuger kombiniert werden. Wärmepumpenheizungen eignen sich auch zur Kombination mit einer Solarwärmeanlage zur Trinkwassererwärmung oder Heizungsunterstützung.

Der Betrieb von Wärmepumpenanlagen muss beim zuständigen Energieversorgungsunternehmen angemeldet werden. Vorhaben zur Erschließung der Wärmequellen Erdreich und Grundwasser müssen nach den Bestimmungen des Wasserhaushaltsgesetzes und örtlicher Vorschriften durch die zuständige Wasserbehörde genehmigt bzw. diesen angezeigt werden. Gern helfen wir Ihnen bei den erforderlichen Genehmigungen.

 

Und so funktioniert die Wärmepumpenheizung:


Quelle: Junkers Deutschland GmbH

Kontakt zu Heizung-Sanitär Kämper, Münster

Kämper Heizung & Sanitär

Kiesekampweg 7
48157 Münster

Telefon:
02 51 / 92 77 68 15
01 70 / 7 79 44 30

info[ät]heizung-sanitaer-kaemper.de

Diesen Beitrag teilen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Unsere Partner für den Heizungsbau